FANDOM


Kurzgeschichten
Lovecraft Horror oder kosmischer Horror (englisch Lovecraftian Horror) ist ein Sub-Genre der Horror Literatur und Literatur Philosophie, welches nach dem amerikanischen Autoren H.P. Lovecraft benannt wurde. Der diese Form der Literatur maßgeblich prägte. Neben typischen Horrorelementen wie Gore (Gewalt und Blut) und Schock, zeichnet sich der Lovecraft Horror vor allem durch das sogenannte kosmisches Grauen und die Angst vor dem Unbekannten aus.

"Die älteste und stärkste Emotion der Menschheit ist die Angst, und die älteste und stärkste Art der Angst ist die Angst vor den Unbekannten." H.P.Lovecraft

Ursprung und Grundlage Bearbeiten

Zuvor zeigten bereits einige Autoren wie u.a. Edgar Allan Poe oder Algernon Blackwood (welche Lovecraft als Inspiration dienten) in ihren Geschichten die groben Züge des später als Lovecraft Horror bezeichneten Genre. Diese wurden von Lovecraft dann weiter ausgebaut und in einem in sich nicht abgeschlossenen lose zusammenhängenen "Mythos" zusammengefasst, dem Cthulhu-Mythos.

Einer der wichtigsten Bausteine des Genres ist die Verbindung von okkulten Elementen mit denen von Aliens bzw. Außerirdischen. Außerdem spielt das Kosmische, der fundamentaler Gedanke, das die Menschheit oder allgemein das bekannte Leben, nur ein winziger Punkt in einen unvorstellbar großen und fremdartigen Universum, mit unendlich vielen Dimensionen und Realitäten, stets eine wichtige Rolle. Der alleinige Versuch den Umriss dieses ungeheuren Ganzen erfassen zu wollen, führt immer wieder bei den Protagonisten in den Wahnsinn. Der Glaube der Menschen nicht alleine im Universum zu sein und auch noch eine der niedrigsten Stufen der Entwicklung darzustellen. Mit Wesenheiten und fremdartigen Spezies welche die Brücke zwischen den Sternen, nicht selten sogar Dimensionen und der Zeit, schon seit langen überbrücken. Deren Technologie aufgrund ihrer fremdartigen Fortschrittlichkeit nicht selten tatsächlicher Magie gleicht. So verschwimmt die Linie zwischen dem Okkulten und der Wissenschaft, letztlich bleibt nur die Erkenntnis das jegliche Errungenschaft des Wissens mit unglaublichen Schrecken einhergeht. Die Moderne hat bisher lediglich einen kurzen Blick auf das Grauen erhaschen können welche mit Wissen möglich werden. Immer wieder ist Wissen und dessen Aneignung in Lovecrafts Geschichten eine der größten Todsünden welche den Verdammten unwideruflich in eine Spirale des Wahnsinns bringt, aus der es kein entkommen gibt.

Anatomie des Grauens Bearbeiten

Die exakte Zusammensetzung von Lovecraft Horror ist nicht klar definiert. Aber es gibt einige Themen welche weithin als grundlegende Elemente in dem Genre angesehen werden.

Anti-Anthropozentrismus Bearbeiten

Der Mensch ist in Lovecraft Horror stets unbedeutend und unwichtig im Angesicht der gewaltigen Größe des Universums und der Mächte die es beinhaltet. Dies verstärkt die scheinbare völlige Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit, welche in den Geschichten vordergründig herrscht. Einige Beispiele für dieses Prinzip sind u.a. die Geschichten "Der Schatten aus der Zeit" und "Träume im Hexenhaus".

Hilflosigkeit Bearbeiten

Obwohl Protagonisten und Figuren durchaus Fortschritte erleben und nicht zwangsweise völlig bewegungslos dem Schrecken anheim fallen, überschattet stets Hilflosigkeit im Angesicht des gewaltigen Ganzen ihr Dasein. Es kommt dabei durchaus mal vor, das es einem Charakter gelingt ein Böses zu bezwingen, doch niemals ohne einen hohen Preis, welcher meistens vom Verstand des Beteiligten gefordert wird. Hilflosigkeit ist vorallem in der Geschichte "Das Ding auf der Schwelle" ein Hauptaspekt der Erzählung.

Fremdartigkeit Bearbeiten

Deepone

Viele Objekte und Dinge innerhalb des Lovecraft Horror zeichnen sich durch ihre "Andersartigkeit" aus. Beispielsweise haben Aliens in Lovecraft Geschichten üblicherweise selten Humanoide oder manchmal keine Form. Außerdem wird statt Blut, wie im Horror generell üblich, häufiger Schleim oder ähnliches verwendet. Dieses Thema ist besonders in der Geschichte "Die Farbe aus dem All" in Anwendung.

Fragwürdige Abstammung Bearbeiten

Viele Figuren in Lovecraft Geschichten haben Vorfahren, welche entweder Hexer beinhalten oder sogar übernatürliche Wesen. Diese Abstammung ist häufig ein Schlüsselelement der Erzählung, welches sich nicht selten erst im Laufe der Geschichte offenbart. Mysteriöse Vorfahren spielen in den Geschichten "Schatten über Innsmouth" und "Die Glocke im Turm" eine große Rolle.

Abgeschiedenheit und Bildung Bearbeiten

Protagonisten sind häufig isoliert, nicht selten abgeschieden vom Rest der Welt und besitzen meistens eine gewisse grundlegende Bildung oder arbeiten als Professor, Arzt, Forscher. Die Hauptpersonen in "Der Flüsterer im Dunkeln" und "Berge des Wahnsinns" sind neben vielen weiteren, angesehene Professoren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki