FANDOM


Daß es diese Ratten waren, diese grauenhaften Ratten, die wie irrsinnig hinter der Polsterung dieses Zimmers rasen, die mich nicht schlafen lassen, die mich in dieses unendliche Grauen hinunterlocken wollen, in ein Grauen, das größer ist als alle anderen; diese Ratten, die nur ich allein hören kann; die Ratten, die Ratten im Gemäuer!
 
— H.P. Lovecraft (1923)


Die Ratten im Gemäuer
Autor H.P. Lovecraft
Veröffentlichungsdatum 1924
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Asche
Nachfolger
The Ghost Eater

Die Ratten im Gemäuer (Originaltitel The Rats in the Walls) ist eine Kurzgeschichte von H. P. Lovecraft. Sie wurde zwischen August und September 1923 geschrieben im März 1924 in den Weird Tales veröffentlicht.

Handlung Bearbeiten

Der Erzähler, ein Amerikaner mit Englischen Wurzeln namens Delapore, entscheidet sich den uralten Wohnsitz seiner Familie in England wieder zu erwerben und zu restaurieren.

Schon kurz nach seiner Ankunft in England im Zuge des Restaurationsarbeiten stößt er auf die in der Gegend verrufene Familien Geschichte. So stammen die Grundmauern aus der Zeit der Römer und die Delapores bewohnten das Anwesen bis in das Siebzehnte Jahrhundert wo das Geschlecht unter mysteriösen Umständen ausgerottet wurde. Lediglich ein Mitglied ist zu jener Zeit nach Amerika entkommen und gründete dort die Familie neu.

Nach den Erkenntnissen der Vergangenheit und den Einzug in das Anwesen fasst Delapore den Entschluss den Ruf seiner Familie in der Gegend zu verbessern. Jedoch plagen ihn bald schlimme Alpträume und er beginnt ein rascheln wie von Ratten in den Wänden zu hören. Als Delapore mit einen Freund, namens Norrys, letztlich ein geheimes Kellergewölbe entdeckt das einen Zugang zu noch tieferen Geheimnissen birgt bildet der Erzähler eine Expeditionsgruppe aus mehreren Wissenschaftlern.

In den Höhlen unter den Anwesen entdecken die Expeditionsteilnehmer nun das wahre Grauen. Es stellt sich anhand von tausenden Gebeinen und antiken Gebäuden heraus das dort für viele Jahrhunderte unzählige Generationen von Menschen "gelebt" haben müssen. Als an der Hand eines der Skelette ein Siegelring mit den Wappen der Delapores gefunden wird verliert der Erzähler den Verstand und erwacht erst in der Psychiatrie wieder. Dort erzählt man ihn das er mit Blutbeschmiert über den halb verzerrten Leichnam seines Freundes Norrys in der Grotte gefunden wurde, woraufhin dieser lediglich beteuert das die Ratten dies zu verantworten haben.

Wiederkehrende Inhalte Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Lovecraft hatte die Idee von einem Knistern aus seiner Tapete.
  • Der Name der Katze des Erzählers, "Nigger Man", ist oft Teil der Rassismus Debatte um Lovecraft. Der Name basiert auf den Namen seiner eigenen Katze.