FANDOM


Der leuchtende Trapezoeder (The Haunter of the Dark) ist die letzte vollendete Geschichte von H. P. Lovecraft. Howard Phillips Lovecraft verfasste sie von 5 - 9.November 1935 und widmete die Geschichte seinem Freund Robert Bloch, welcher auch als Inspiration für die Hauptfigur Robert Blake diente. Typisch für Lovecraft wird die Geschichte des leuchtende Trapezoeder von einem namenlosen Erzähler geschildert, welcher über die Umstände berichtet, welche zum Tod von Robert Blake führten.

Handlung Bearbeiten

Der Erzähler leitet die Geschichte damit ein, dass es mehrere mögliche Erklärungen für den Tod von Robert Blake gibt und das scharfsinnige Beobachter zögern werden die skeptische Darstellung der Zeitung anzuzweifeln, jedoch ließen die Tagebucheinträge Robert Blakes auch einen wesentlich düsteren Schluss zu.

Um sich völlig auf sein kreatives Wirken als Maler und Autor zu konzentrieren zieht Blake nach Providence und während er anfänglich auch inspiriert ist von der düsteren Atmospähre der Stadt, zieht eine große dunkle Kirche welche er durch sein Fenster sehen kann immer seine Aufmerksamkeit auf sich, bis er sich auf kaum etwas anderes konzentrieren kann. Letztendlich beschließt er die Kirche aufzusuchen und erfährt von Anwohner Gerüchte über die dunkle Geschichte des Gebäudes und den gefürchteten Kult der sie bewohnte. Als er die Kirche schließlich erreicht ist er überrascht das scheinbar niemand sich getraut hat die Kirche zu betreten, nach dem der Kult aus der Stadt flüchten musste. In Mitten der okkulten und mystischen Werke findet er einen perfekten Trapezoeder in welchem er fremde Welten und Eindrücke sieht. Wie hypnotisiert starrt er in den Stein bis ihn plötzlich der Eindruck das etwas aus dem Stein heraus ihn beobachtet zurückschrecken lässt. Robert Blake fühlt das der Jäger der Finsterniss ihn entdeckt hat und ewig verfolgen wird.

In den folgenden Tagen beschäftigt sich Blake ausgiebig mit Tagebüchern und Notizen aus der Kirche, während in der Kirche selbst ein schreckliches Grauen erwacht zu sein, scheint dessen Präsenz den Anwohner Alpträume bescherrt. Blake erfährt über die Tagebücher immer mehr über das Wesen welches ihn verfolgt und während dieses ihn immer stärker zu sich ruft. Geschützt durch das Licht der Straßenlaternen, denn schon schwache Lichtstrahlen reichen um das Wesen zu vertreiben während starkes Licht es sogar zurück in die Dimension bannen kann aus der Blake es in die Welt beschworen hat, sucht Blake verzweifelt nach einer Möglichkeit sich zu retten.

Während eines besonders starken Gewitters fällt schließlich der Strom aus und Providence wird in Dunkelheit gehült. Am nächsten Morgen findet man Robert Blakes Leiche mit dem Ausdruck unaussprechlichen Schreckens auf dem Gesicht am Fenster seines Apartments.

Trivia Bearbeiten

  • Die Geschichte beruft sich auf einer kleinen schriftstellerischen Auseinandersetzung mit Robert Bloch.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki