FANDOM


Der schreckliche Alte Mann ist eine Kurzgeschichte von Howard Phillips Lovecraft, die im Januar 1920 geschrieben und im Juli 1921 veröffentlich wurde.

Der Schreckliche Alte Mann
20171227 092206
Autor H. P. Lovecraft
Veröffentlichungsdatum 1921
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Das kriechende Chaos
Nachfolger
Das Bild im Haus

HandlungBearbeiten

Ein alter Mann der Gerüchten zu Folge sehr reich zu sein scheint, wohnt allein in einem Haus in Kingsport. Nur wenige kennen seinen richtigen Namen und allgemein glaubt man, dass er in seiner Jugendzeit Kapitän auf Ostindienklippern gewesen ist. Er unterhält in seiner bejährten und vernachlässigten Heimstätte viele seltsame Artefakte welche er wohl aus alten Seemanns Zeiten aufgehoben hat. Es sind düstere Gerüchte die den alten Mann von seinen Mitbewohnern isoliert, denn selbst kleine Jungen die den Außenseiter gerne hänseln würden haben selten den Mut sich auch nur seinem Haus zu nähern. Manchmal begeben sich jedoch ältere und neugierigere Menschen zum Haus um durch die Fenster zu spähen. Sie behaupten dann in einem Zimmer im Erdgeschoss viele merkwürdig bauchige Flaschen zu sehen, in denen je ein kleines Stück Blei wie ein Pendel an einem Faden hängt. Auch sagen sie der schreckliche Alte Mann spräche von Zeit zu Zeit mit diesen Flaschen wobei er sie sogar mit Namen ansprach und das dann eben jenes Stück Blei wie zur Antwort hin und her schwinge.

Tryout covers1

Kollektion der Schriften über den schrecklichen alten Mann.

Für die Räuber Angelo Ricci, Joe Czanek und Manuel Silva war er jedoch nur ein einsamer und Gerüchten zu Folge sehr reicher alter Mann und in der Nacht des 11. April wollten sie sich seiner Reichtümer bemächtigen.

Ricci und Silva treffen sich an der Vordertür. Es gefällt ihnen nicht, wie der Mond auf die bemalten Klötze scheint, doch drängen sie dieses Gefühl beiseite und konzentrieren sich stattdessen auf ihre Aufgabe. Die Männer hören schließlich den Alten durch das eine erleuchtete Fenster hindurch wie er mit seinen Flaschen redet, woraufhin sie sich maskieren und an die alte Eichentür klopfen.

Czanek wartet in dem Fluchtauto beim Tor in der hohen Hinterwand des Grundstückes. Ihm gefällt die Vorstellung nicht das seine Kollegen dem alten Mann Gewalt antun würden, doch vielleicht musste es ja gar nicht soweit kommen, vielleicht würde der Alte einfach seine Schätze aufgeben und ihnen allen so einiges Leid ersparen. Auf einmal hört er grässliche Schreie aus dem Haus und denkt verärgert daran das er seine Kollegen ausdrücklich darum gebeten hat den alten Mann so sanft wie möglich zu behandeln. Während die Zeit weiter verstreicht fragt er sich langsam, ob der alte Mann vielleicht gestorben ist bevor er das Versteck seines Geldes preisgeben konnte und ob nun doch noch eine sorgfältige Suche von Nöten war. Doch dann öffnet sich plötzlich die Tür des Hauses und Czanek versucht im Schein der Straßenlaterne seine Kollegen mit ihrer Beute zu erkennen, jedoch erblickt er nur das Gesicht des schrecklichen alten Manns mit seinen tiefen gelben Auge, welcher ihn mit einem grässlichen Lächeln beobachtet. Den ganzen Frühling und Sommer hindurch reden die Menschen in Kingsport über die drei unidentifizierbaren Körper, die scheußlich zerstückelt am Strand gefunden wurden. Manche Menschen reden auch von einem verlassen vorgefundenen Auto oder von besonders unmenschlichen Schreien. Doch dem schrecklichen Alten Mann war Klatsch und Tratsch egal. Schließlich muss ein so alter Seekapitän in seinem langen Leben weitaus aufregendere Dinge gesehen haben.

Hörbücher Bearbeiten