FANDOM


Das merkwürdige hochgelegene Haus im Nebel
He Strange High House in the Mist
Autor H.P. Lovecraft
Veröffentlichungsdatum 1934
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Der Flüsterer im Dunkeln
Nachfolger
Die Falle

Das merkwürdige hochgelegene Haus im Nebel (The Strange High House in the Mist) ist eine Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft. Er schrieb sie am 9. November 1926. Veröffentlicht wurde sie aber erst fünf Jahre später in der Oktoberausgabe 1931 der Weird Tales.

Handlung Bearbeiten

Ein Philosoph namens Thomas Olney besucht die alte Hafenstadt Kingsport, Massachusetts mit seiner Familie, wobei ihm ein merkwürdiges Haus auf den Klippen auffällt. Fasziniert von diesem fremdartigen Anwesen und seiner Tür, die sich über die Klippen öffnet und nur zu sehen ist, wenn das Haus nicht von Nebelschwaden umgeben ist, beginnt Olney sich in Kingsport über das Gebäude zu erkundigen. Er erfährt dabei vor allem, dass das Haus und seine Bewohner, wenn es sie gibt, unglaublich alt sein müssen, denn selbst der schreckliche alte Mann, den Olney besucht, berichtet, dass bereits sein Großvater Geschichten über das merkwürdige hochgelegene Haus im Nebel erzählt hat. Entschlossen, es persönlich zu besuchen, macht sich Olney über die Klippen auf den Weg zum Haus. Olney entdeckt, dass das Haus tatsächlich bewohnt ist und der mysteriöse alte Hausherr lässt ihn herein und berichtet von archaische Mythen, Legenden und Sagen, während fremdartige, übernatürliche Dinge aus dem Nebel zur der Tür über den Kippen kommen, wobei der alte Hausherr für einige die Tür verschließt, während er sie für andere öffnet. Als Olney am nächsten Tag nach Kingsport zurückkehrt, scheint seine Seele jedoch nun ebenfalls im alten Haus auf den Klippen zu residieren.

Hörbücher Bearbeiten