FANDOM


Dagon
Dagon
"Ich kann nicht an die tiefe See denken, ohne über die namenlosen Dinge zu erschaudern, die vielleicht gerade in diesem Augenblick auf ihrem schleimigen Grund kriechen und zappeln, um ihre uralten Steingötzen zu verehren und ihre abscheulichen Abbilder in unterseeische Obelisken aus wasserumspültem Granit zu kratzen."

Dagon auch genannt Vater Dagon bildet mit Mutter Hydra und Cthulhu das Dreigestirn, welches von Tiefen Wesen angebetet wird. Dabei nehmen Vater Dagon und Mutter Hydra mehr oder weniger den Platz von Herrschern ein.

Dagon sieht aus wie ein Tiefes Wesen von gewaltiger Größe und ähnlich den großen Alten reicht schon alleine sein Antlitz um Sterblichen den Verstand zu rauben.

Trivia Bearbeiten

  • Lovecraft nahm die Inspiration zu Dagon vermutlich vom gleichnamigen Gott, welcher unter anderem ein Schutzpartron der Fischerei war.

Tiefes Wesen oder großer Alter? Bearbeiten

Wie bei Mutter Hydra ist es auch bei Dagon schwierig zu sagen ob er wirklich zu den großen Alten gehört, da er in seinen Geschichten kaum in Aktion tritt und nie explizit gottgleiche Fähigkeiten erwähnt werden. Dafür spricht jedoch, dass der Protagonist in der Kurzgeschichte Dagon den Anblick nicht mehr vergessen kann und dem Wahnsinn verfällt. Auch ist es wahrscheinlicher dass der Protagonist in Dagon, ihn am Ende halluziniert anstatt dass dieser persönlich in die Stadt gekommen ist und sich am Haus zu schaffen macht - was auch für einen großen Alten sprechen würde, da Tiefen Wesen nicht auf diese Art und Weise den Verstand beeinflussen.

  • In dem Buch Der dunkle Magier aus der Serie Die Geheimnisse des Nicholas Flamel ist Dagon der Name einer intelligenten, humanoiden, fischähnlichen Kreatur, die für Niccolo Machiavelli arbeitet. Nachdem er von seinem Dienst entbunden wurde, zieht er die Kriegerin Scathach in einen See, um sie aus Rache zu töten.