FANDOM


Cthulhus Ruf Titel Bild
Cthulhus Ruf (Originaltitel Call of Cthulhu) ist eine 1926 geschriebene und 1928 in Weird Tales veröffentlichte Kurzgeschichte von Howard Phillips Lovecraft. Es ist tatsächlich das einzige von Lovecraft verfasste Werk, in dem Cthulhu eine besondere Bedeutung zukommt, die über eine bloße Erwähnung hinausgeht.
Cthulhus Ruf
Autor H.P. Lovecraft
Veröffentlichungsdatum 1928
Bibliothek des Grauens
Vorgänger
Pickman's Modell
Nachfolger
Kühle Luft


Handlung Bearbeiten

Die Geschichte beginnt damit, dass der Erzähler Francis Wayland Thurston darüber berichtet, wie er nach dem Tod seines Großonkels George Gammell Angell, eines bekannten Professors an der Brown-Universität in Providence, einem düsterem Geheimnis auf die Spur kam, das wahrscheinlich für den Tod seines Großonkels verantwortlich war und auch sein eigenes Ende bedeuten könnte.

Das Basrelief Bearbeiten

Als einziger Erbe von Professor Angell widmet sich Thurston nach dessen plötzlichem Dahinscheiden seinem Erbe und findet in den Habseligkeiten seines Onkels eine Skulptur fremdartiger Natur, welche eine Mischung aus einem Oktopus, einem Drachen und einer menschlichen Karikatur darzustellen scheint, sowie zahlreiche Unterlagen und ein

Weird Tales February 1928

umfassendes Manuskript. Die Skulptur ist das Werk eines exzentrischen Künstlers namens Henry Anthony Wilcox, welcher sie nach einem Wesen geformt hat, das er wiederholt in seinen Träumen sieht, in denen er auch immer wieder die Laute Cthulhu und R'lyeh vernimmt. Darüber hinaus findet Thurston in den Unterlagen Berichte über zahlreiche gleichzeitige Ausbrüche von Wahnsinn und Geisteskrankheit in psychiatrischen Kliniken, Krankenhäusern und Privathaushalten.

Die Erzählung des Inspektors Legrasse Bearbeiten

Das zweite Kapitel handelt von einem Treffen der Archäologischen Gesellschaft in St. Louis, Missouri, dem Professor Angell beiwohnte und wo dieser das erste Mal mit dem Wort Cthulhu in Kontakt kam. Zu diesem Treffen kam ein Polizist namens John Raymond Legrasse, welcher sich durch die versammelten Professoren Fortschritte in einem seiner Fälle erhoffte. Während einer Razzia hatte dieser eine Statue konfisziert, deren Identifizierung ihm nicht gelungen war. Als er der Versammlung die Statue präsentierte und sich die schockierte Stille gelegt hatte, entbrannte unter den Akademikern ein reges Interesse an dem Inspektor und er wurde gebeten, die ganze Geschichte zu erzählen.

Am ersten November 1907 hatte Legrasse eine Gruppe von Polizisten angeführt, die dem Verschwinden von Frauen und Kindern nachgingen. Nach einiger Suche im dichten Wald in der Umgebung der Entführungen stieß die Gruppe von Legrasse auf ein bestialisches Ritual und auf die Leichen der Verschwundenen, die offensichtlich während des Rituals geopfert worden waren. Etwa 100 Mann sangen und schrien den Satz "Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn", während sie um die grausige Statue tanzten. Nachdem sich die Polizisten von ihrem anfänglichen Schock erholt hatten, stürmten sie den Ort des Rituals, wobei 47 Teilnehmer verhaftet wurden und fünf durch die Polizei den Tod fanden. Nach der Befragung kam Legresse zu dem Schluss, dass es sich um ein Ritual von Teilnehmern eines furchtbaren Glaubens gehandelt haben musste, denn diejenigen, die aussagten, gaben einstimmig an, einem uralten Kult anzugehören, welcher sich der Verehrung und Anbetung der Großen Alten verschrieben hat. Auch sagten sie aus, dass die Statue ein Abbild des großen Cthulhu sei, welcher, wenn die Sterne richtig stehen, sich aus der mächtigen Stadt am Meeresgrund erheben und die Erde in ein neues Zeitalter führen wird. Jedoch bedarf es für diesen Schritt eine Quelle von außerhalb, und deshalb hält sich der Kult bereit, denn eines Tages wird Er rufen und dann wird der Kult Seinem Ruf folgen und Ihn befreien.

William Channing Webb, ein Professor der Anthropologie in Princeton, erzählte daraufhin von seiner Erfahrung mit einem ähnlichen Ereignis. 1860 war dieser nämlich Teil einer Expedition in Grönland gewesen, wo man auf einen isolierten Eskimo-Clan stieß, welcher einem merkwürdigen Glauben der Teufelsanbetung folgte. Webb versicherte, dass diese denselben Satz bei ihren Ritualen sangen und ebenfalls um ein widerwärtiges Idol tanzten.

Der Wahnsinn aus der See Bearbeiten

Thurston entdeckt am 18.04.1925 durch Zufall einen Zeitungsartikel. Dieser Artikel handelt von einem in Seenot geratenen Schiff im Pazifischen Ozean, mit einem einzigen Überlebenden, einem norwegischen Seemann namens Gustaf Johansen. Am 22.03. sei dieser als Zweiter Maat auf dem Schiff Emma auf eine schwerbewaffnete Yacht gestoßen, die sein Schiff ohne Vorwarnung angegriffen hätten. Die Besatzung der Emma war zwar in der Lage, die feindliche Crew zu töten, jedoch ging ihr Schiff während der Auseinandersetzung unter. Bei der darauf folgenden Irrfahrt trifft die Besatzung der Emma auf eine nicht verzeichnete Insel, die tatsächlich die an die Oberfläche gekommene Stadt R'lyeh darstellt; und was der Kult nicht gezielt herbeiführen konnte, löst die Crew versehentlich aus, denn die Sterne stehen richtig und so erwecken die Matrosen bei der Erkundung der fremdartigen Stadt den uralten Cthulhu. Einzig Johansen und ein weiterer Matrose überleben die Flucht zurück zum Schiff, jedoch folgt der Große Alte ihnen ins Meer und aus Verzweiflung wendet Johansen das Schiff, um Cthulhu zu rammen. Das letzte, woran sich Johansen danach noch erinnern kann, ist, wie der Kopf dieses Albtraums vom Schiff zerschmettert wird, nur um sich sofort wieder zusammenzusetzen.

Thurston ist sich sicher, dass sein Großonkel getötet wurde, weil er zu viel wusste. Er selbst ist nun auch ein Ziel, denn er weiß zu viel und der Kult existiert.

Wiederkehrende Inhalte Bearbeiten

Hörbücher Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.